Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast macht Station auf Ferienhof Saathoff

"Besser lässt sich die ländliche Lebensart Niedersachsens im Urlaub kaum erleben!" So bringt Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Eindrücke ihres Aufenthaltes auf dem Ferienhotel Saathoff im Rahmen ihrer Sommerreise am Donnerstag auf den Punkt.

Echtes Landerlebnis in Niedersachsen
Ministerin Otte-Kinast besucht den Ferienhof Saathoff an der Nordseeküste

Krummhörn. "Besser lässt sich die ländliche Lebensart Niedersachsens im Urlaub kaum erleben!" So bringt Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Eindrücke ihres Aufenthaltes auf dem Ferienhotel Saathoff im Rahmen ihrer Sommerreise am Donnerstag auf den Punkt. "Hier kommen Erholung in der Natur, Begegnung mit echten Typen und ihren Traditionen mit unterhaltsamen Erlebnissen rund um die Herkunft unserer Lebensmittel zusammen", freut sich die Ministerin über den boomenden Landurlaub in Niedersachsen. Auch auf der Bundesebene findet dieser hohe Wert des Landtourismus Beachtung und hat mit MdB Gitta Connemann, die am Besuch teilnahm, eine einflussreiche Fürsprecherin.

Erst vor Kurzem hatte der niedersächsische Landtag in einem einstimmig gefassten Entschließungsantrag aller Parteien die besondere Bedeutung und Förderwürdigkeit des ländlichen Raumes und des Landtourismus herausgestellt. Darauf bezugnehmend gab die Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande (AG) der Ministerin mit auf den Weg, sich für die finanzielle Unterstützung der Digitalisierung der Ferienhöfe einzusetzen. "Nur durch effiziente Buchungs- und Gästeverwaltungssysteme wird die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe gestärkt und eine zeitgemäße Servicequalität für die Gäste erreicht", erläutert Michael Neukämper, stellvertretender Vorsitzender der AG. "Die digitale Vermarktung wird auch für die Ferienhöfe immer wichtiger und ergänzt die auch weiterhin gerade für Familien und ältere Gäste so wichtigen Angebotsbroschüren", fügt Vivien Ortmann, AG- Geschäftsführerin, hinzu.

Das Potenzial für weiteren Gästezuwachs ist groß: die kurze Anreise zum Ferienziel, umfassende Infrastruktur und hochwertige Ausstattung der Ferienwohnung gepaart mit vielfältigen Entfaltungsmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene gemeinsam als auch mal getrennt, sind schlagende Argumente. Davon konnte sich der Gast aus Hannover auf dem Ferienhof Saathoff in besonders gelungener Weise überzeugen. Der Hof mit landwirtschaftlichem Betrieb in der Krummhörn verfügt über fünf Ferienwohnungen und ein Ferienhaus und bietet Platz für bis zu 24 Gäste. Diese kommen nach den Worten von Diane Saathoff, die den Ferienhof und den landwirtschaftlichen Betrieb zusammen mit ihrer Familie seit 35 Jahren betreibt, vor allem aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Bremen sowie den anderen Teilen Niedersachsens. Der Hof hat viele Stammgäste und überzeugt seit Jahren dadurch, dass die Gäste im landwirtschaftlichen Betrieb mithelfen können, auf eine Vielfalt an Tieren treffen, viele Spielmöglichkeiten auf dem Hof vorfinden und Ausflüge in die Umgebung, z. B. auch ins Weltnaturerbe Wattenmeer, unternehmen können. "Besonders beliebt bei unseren Gästen ist die große Gartenanlage des Hofes, wo die Gäste Kaffee bzw. Tee und Kuchen genießen können, die die Gäste zur Begrüßung von uns bekommen", betont Diane Saathoff.

Nach einer Führung über den landwirtschaftlichen Betrieb, den Ferienhof und die Gartenanlage tauschte sich die Ministerin ausgiebig mit den teilnehmenden Vertretern des Landvolks, der Landwirtschaftskammer, der Landfrauen sowie der Gemeinde und des Tourismusverbandes über die Chancen und Herausforderungen des ländlichen Raumes und des Landtourismus aus.

Besondere Wohnaccessoires und Pflanzen für innen und aussen

mehr...

Hof Saathoff
Greetsieler Straße 22/24
26736 Krummhörn

Tel.: 04926 - 912033

Fax 04926 - 912034

Mobil 0170 - 2161727

diane.saathoff@t-online.de

www.ferienhof-saathoff.de